Springe zum Inhalt

Pressemitteilung vom 13.04.2016

Frank Volk wirft seinen Hut in den Ring

Neckargemünd. Der 48jährige Stadtrat und Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Neckargemünder Gemeinderat, Frank Volk, hat seine Bewerbung für die Bürgermeisterwahl am 12. Juni 2016 abgegeben. Frank Volk ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der Diplomierte Bankbetriebswirt ADG ist seit fast 30 Jahren bei der Volksbank Neckartal tätig, derzeit in der Unternehmenssteuerung. „In meiner Berufslaufbahn habe ich mir durch unterschiedliche Tätigkeiten – unter anderem in den Bereichen Personal, Organisation und Verwaltung – viel Erfahrung angeeignet, die mich zusammen mit dem bereits seit 15 Jahren bestehenden politischen Engagement auch für das Amt als Bürgermeister qualifiziert“, so Volk. Er habe stets nach der abgewandelten Aussage Kennedy’s gehandelt: „Frage nicht, was Deine Stadt für Dich tun kann, sondern frage, was Du für Deine Stadt tun kannst.“

Seit über 30 Jahren ist er in Neckargemünder Vereinen in Ehrenämtern aktiv, davon viele Jahre im Turnverein 1876 und seit 13 Jahren auch im Gewerbeverein, dessen 2.Vorsitzender er ist. Beim Städtepartnerschaftsverein „Förderverein Neckargemünd-Evian-les-Bains“ ist er Gründungsmitglied und seitdem Schatzmeister.

„Viele Bürgerinnen und Bürgern haben mich seit der letzten Gemeinderatswahl angesprochen und zur Kandidatur ermutigt“ führt Frank Volk zu seiner Motivation weiter aus. „Bei der letzten Gemeinderatswahl habe ich von allen gewählten Stadträtinnen und Stadträten, die unter den gesetzlichen Vorgaben für eine Bürgermeisterkandidatur in Frage kommen, die meisten Stimmen erhalten.“ 2.997 waren dies exakt.

„Ich möchte den Wählerinnen und Wählern bei dieser Wahl eine Auswahl ermöglichen, denn häufig sind Bürgermeisterwahlen in Baden-Württemberg reine Bestätigungswahlen mit etwa 30 Prozent Wahlbeteiligung. Dies wird dem wichtigen Amt des Bürgermeisters nicht gerecht.“

Sein Wahlprogramm wird er in den nächsten Wochen vorstellen. Ab dem Wochenende wird auch seine Homepage www.frank-volk.de mit Informationen zur Wahl gefüllt sein.

Zu den Schwerpunkten seiner Wahlkampagne äußert er sich noch zurückhaltend: „Es steht noch nicht fest, wer alles kandidiert, und die Wahlprogramme sind auch noch nicht veröffentlicht.“ Für ihn stehe aber fest, dass sich die „Verwaltung“ zu einem Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger wandeln müsse. Als Beispiel nennt er die Installation eines „Kümmerers“, der sich den Anliegen der Bürger widmen soll, eine Ehrenamtsbörse, die es den Vereinen und Arbeitsgruppen erleichtern soll, Mitstreiter zu finden, und eine Modernisierung und Intensivierung der Kommunikationswege.

Allen politischen Gruppierungen in Neckargemünd bietet er die Vorstellung an, auch an den vier öffentlichen Vorstellungsrunden in allen Ortsteilen wird er teilnehmen. „Fairness und Respekt sind für mich im Rahmen der Wahlwerbung unabdingbar.“ In diesem Sinne habe er auch Bürgermeister Horst Althoff im Vorfeld über die Kandidatur informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.