Springe zum Inhalt

Aufenthaltsqualität

Kostenloses WLAN an touristischen Zielen

Kostenloses WLAN an touristischen Zielen ist inzwischen Standard. Wir sollten in der Altstadt (Schiffsanlegestelle und Marktplatz), im Schwimmbad und in der Feste Dilsberg vorhandene WLAN-Hotspots nutzen oder neue einsetzen, um Besuchern und Touristen hier einen Mindeststandard zu bieten.

 

Status (31.01.2017):

Derzeit untersuchen wir Standorte und die Machbarkeit.

Menzervilla

Ich sehe die Nutzung der Menzervilla im Zusammenhang mit der Nutzung des Bauhofareals. Wenn es die Möglichkeit gibt, im jetzigen Bauhof ein Hotel anzusiedeln, dann wäre eine gastronomische Nutzung prädestiniert.

Auch eine kulturelle Nutzung ist denkbar, man sollte aber die hohen Investitions- und Unterhaltungskosten bei gleichzeitig ausbleibenden Pachterträgen im Auge behalten.

Jedenfalls ist der Gemeinderat aufgerufen, noch in diesem Jahr eine grundsätzliche Entscheidung zu treffen.

 

Status (31.01.2017):

Erste Gespräche haben stattgefunden – leider bis jetzt ohne den gewünschten Erfolg.

Wir werden uns zunächst in einem Arbeitskreis mit den Fraktionsvorsitzenden zusammen setzen und die weitere Vorgehensweise besprechen,

 

 

Fortführung der Sanierungsmaßnahmen

Die Hauptstraße von der Tourist-Info bis zum Stadttor ist wunderschön geworden. Es muss ein Ziel sein, in den nächsten Jahren – eine bessere Finanzierungssituation vorausgesetzt – die Sanierung bis zur Volksbank in der Bahnhofstraße fortzusetzen.

Insbesondere der Gestaltung des Hanfmarktes als zentralem Platz der unteren Altstadt kommt hierbei besondere Bedeutung zu. Diese Maßnahme muss sorgfältig geplant werden, insbesondere unter Einbeziehung der Anwohner und der Gewerbetreibenden.

Aber auch die Sanierung der städtischen Gebäude muss man im Auge haben. Teilweise besteht noch ein Investitionsstau. Die Erfahrung lehrt uns, dass unterlassene Instandhaltungen bei der grundlegenden Sanierung zu erheblich höheren Investitionen führt.

 

Bessere Nutzung des Marktplatzes

Der Marktplatz als zentraler Platz mit einem hohen Aufenthaltscharakter sollte sinnvoll in Veranstaltungen eingebunden werden. Hierzu ist es wichtig, selbst über Straßensperrungen und die Nutzung entscheiden zu können (z.B. indem wir „Untere Verkehrsbehörde“ werden). Gastronomie und Einzelhandel sollten am Marktplatz die bevorzugte Nutzung sein.

 

Altstadtfest

Zu einer neuen zentralen Veranstaltung könnte ein „Altstadtfest“ werden, das Vereine, Gewerbetreibende und Anwohner einbindet und zu einem auch überregionalen Ereignis werden kann.

Eine noch bessere Koordination der Veranstaltungen kann zu höheren Besucherzahlen führen, zur besseren Integration der Ortsteile ist auch ein gemeinsames Auftreten von Vereinen und Gewerbetreibenden in den anderen Ortsteilen wünschenswert.

 

Status (31.01.2017):

Die Planungen für das erste Altstadtfest am 08.07.2017 laufen. Die Resonanz ist sehr gut, wir werden ein tolles Fest feiern!

 

 

Barrierefreiheit

Neckargemünd hat viele Einwohner, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, und der demografische Wandel wird dazu führen, dass immer mehr ältere Menschen auf einfache Wege benötigen.
Eine Stadt, die viele junge Familien, viele ältere und mobilitätseingeschränkte Mitbürger hat, muss darauf achten, dass alle Zugänge zu öffentlichen Einrichtungen (z.B. Schwimmbad), Bushaltestellen, Gehwege, Straßen und Wege für alle Bürgerinnen und Bürger gut zu begehen ist.

Status (31.01.2017):

In diesem Jahr werden die Bushaltestellen am Bahnhof (Richtung Heidelberg) und am SRH-Bildungszentrum barrierefrei ausgebaut.

Auch das Schwimmbad erhält einen barrierefreien Zugang.

Das ist der Anfang, wir haben noch viel vor…

 

Stadt an zwei Flüssen

Die Stadt an zwei Flüssen muss dieses herausragende Merkmal noch mehr nutzen: Attraktive Aufenthaltsmöglichkeiten und weitere Nutzungen, z.B. durch eine Slipanlage zum Einlassen von Booten und Anlegestellen für Gastboote werden nachgefragt.

Im Dialog mit den Fachbehörden ist hierauf hinzuweisen und die Pflege des Neckarufers zu gewährleisten.

CIMG6844

Wanderhütte am Neckarsteig

Der Neckarsteig ist ein wunderbarer und hervorragend frequentierter Wanderweg. Leider fehlen fast vollständig Einkehrmöglichkeiten außerhalb der Städte und Gemeinden. Auf unserer Gemarkung wäre die Bewirtschaftung der Neckarriedkopfhütte mit vergleichsweise einfachen Mitteln herzustellen und zumindest an den Wochenenden ein attraktives Angebot.