Springe zum Inhalt

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Neckargemünd und seine Ortsteile sind bereits sehr gut angebunden.

Allerdings besteht auch Optimierungsbedarf:

  • die Fahrstrecke in Kleingemünd muss angepasst werden – bessere Anbindung der Märkte und Vermeidung von Fahrten durch schmale Wohnstraßen.
  • Mühlrain  und Hollmuth sollten über einen Ruftaxi-Verkehr angebunden werden, da die Straßenbreite für Busse nicht gegeben ist.
  • die zukünftige Anbindung der Innenstadt für Busse muss neu entschieden werden. Ich plädiere dafür, den 35er Bus in Richtung Wiesenbacher Tal herauszunehmen und nur noch Richtung Heidelberg – durch die Neckarstraße – fahren zu lassen.

 

Die Fahrtroute in Kleingemünd wurde im Rahmen der neuen Vergabe angepasst.

Das Ruftaxi „Hollmuth/Mühlrain“ scheitert bislang an einem annehmbaren Angebot.

Über die Busse in der Altstadt wird nach der Großbaustelle B37/B45 entschieden.

 

2 Gedanken zu „Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

  1. Richter sagt:

    Thema Kleingemünd
    Wenn die Durchfahrt der Busse durch „enge Wohnstraßen“ (z.B. Schulzengarten) geändert wird, können diese Busse nur durch die Saarstraße fahren. Die Busse rasen eh schon die Saarstaße rauf und runter und benutzen diese als „Autobahn“. Kinder auf die Straße zu schicken ist mittlerweile unmöglich, da antatt Tempo 30 oft doppelt so schnell gefahren wird. Wir wünschen uns Verkehrsberuhigung in der Saarstraße und keine weitern Busse (Raser).

    Antworten
    • Frank Volk sagt:

      Guten Tag,
      das zu schnelle Fahren ist ein Problem, dass wir in allen Tempo 30-Zonen mitbekommen. Wir werden es ohne verkehrsbeinflussende Maßnahmen wie wechselnde Parkbuchten, Kölner Teller o.ä. nicht hinbekommen.
      Was die Busführung anbetrifft kann ich Sie beruhigen. Der Bus wird keine längere Strecke durch die Saarstraße nehmen sollen. Im Gemeinderat haben wir bereits diskutiert, dass die Rückführung durch die Peter-Schnellbach-Straße führen soll. Es werden also nicht mehr Busse durch die Saarstraße fahren.
      Freundliche Grüße
      Frank Volk

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.